Jugendverkehrsschule ist startklar

Die Sommerferien gehen zu Ende und die Schulen ziehen bei ihren Vorbereitungen den Endspurt an, um mit Beginn des neuen Schuljahres optimal aufgestellt zu sein. Auch in der Jugendverkehrsschule am Maybachweg ist in den letzten Tagen heftig gewerkelt worden.

Mitarbeiter der BEST haben dafür gesorgt, dass die Fahrbahnen auf dem Übungsplatz in einem TOP-Zustand sind.

Die Leute vom "Fachbereich Umwelt und Grün" haben sich um die Bepflanzung an der Zaunanlage und die Rasenflächen gekümmert.

Außerdem sind die Bordsteine eingefärbt worden. Reinhard Lücke, Leiter der Jugendverkehrsschule: "Die Bordmarkierungen kennzeichnen die 'rote' und die 'blaue Route'. Das sind die Wege, die die Kinder bei den Übungseinheiten zum Linksabbiegen und zur Vorfahrt abfahren. Die kleinen Pfeil-Täfelchen, die den Weg weisen sollten, haben viele Kinder gar nicht wahrgenommen."

Bei den Unterrichtsvorbereitungen stand das Thema "Das verkehrssichere Fahrrad" im Vordergrund. Die grundlegende Neufassung der Radverkehr-Beleuchtungsvorschriften zum 1. Juni 2017 machte die Überarbeitung von Tafelbildern, Arbeitsblättern etc. erforderlich.